Augenlidstraffung ohne Skalpell

Seit einiger Zeit steht in der ästhetischen Medizin eine neue Waffe im Kampf gegen unerwünschte Zeichen des Alterungsprozesses zur Verfügung, die PLASMA- Technologie!

Mit Jett Plasma Medical wurde ein Gerät entwickelt, das mit Hilfe hoher Energie und elektrischer Spannung ionisiertes Gas und somit einen Plasmastrahl erzeugt. Die oberflächliche Hautschicht wird ganz gezielt und schonend abgetragen, wodurch das darunterliegende Gewebe nicht beeinträchtigt wird, sodass keine Narben entstehen können.
Ein besonders schönes Einsatzgebiet ist die Lidstraffung, sowohl für Oberlid als auch das wesentlich empfindlichere Unterlid mit Krähenchen. Die oberflächlichen Hautzellen werden abgetragen, nicht zu tiefe Falten geglättet, das Gewebe regeneriert durch Kollagenneubildung und Festigkeit.

In Lokalanästhesie erfolgt die Behandlung ganz gezielt entlang der Falten. Anschließend entstehen braune Krusten, die nicht abgerubbelt werden dürfen und nach etwa 7 Tagen abfallen. Ein leichtes Brennen direkt nach der Behandlung kann gut durch wiederholtes Auflegen von Kältekompressen beseitigt werden. Durch die Lokalanästhesie entstandene blaue Flecken (Hämatom) verschwinden nach einigen Tagen jedoch manchmal erst nach 2-3 Wochen je nach Größe des Hämatoms.

Nach der Behandlung ist einige Tage mit Schwellung zu rechnen. Obwohl bereits nach kurzer Zeit eine Wirkung festgestellt wird, strafft sich das Gewebe durch die Kollagenneubildung mit der Zeit noch besser und nach ca. 8 bis 12 Wochen stellt sich dann das endgültige Ergebnis dar. Je nach Faltentiefe können mehrere Behandlungen notwendig sein, allerdings frühestens jeweils nach 4 Wochen.

Die Behandlung eignet sich besonders für Patienten mit gering erschlafften Lidern, wenn noch keine Operation angezeigt ist, oder wenn diese weniger aufwändige Behandlung einer Operation vorgezogen wird. Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50 muss unbedingt 2 Monate lang nach der Behandlung aufgetragen werden.

 

Wann ist Jett Plasma Medical geeignet:

  • Ober-und Unterlidfalten, Krähenfüßchen
  • Falten um den Mund (perioral)
  • Akne (akute Akne, bessere Heilung und Vorbeugung von Narben)
  • Altersflecken
  • Couperose
  • Narben (nicht länger als ein halbes Jahr alt)
  • Dehnungsstreifen (nicht länger als ein halbes Jahr alt)
  • Peeling (Oberlippe, Kinn, Nasenrücken)
  • Warzen


Wann darf nicht behandelt werden:

  • Herzschrittmacher oder andere implantierte elektrische Geräte
  • Epilepsie
  • Schwangerschaft
  • Metallimplantate im Anwendungsgebiet (Zahnersatz bei Behandlung des Mundbereichs)